Suchtkrankheiten

16 000 Tote in Folge von Alkoholkonsum

Veröffentlicht: 28.03.2007, 08:00 Uhr

WIESBADEN (dpa). Mehr als 16 000 Menschen sind 2005 in Deutschland an den Folgen ihres Alkoholkonsums gestorben. Damit seien 2005 mehr Menschen im Zusammenhang mit Alkohol als durch Suizid (10 260) und Verkehrsunfälle (5458) zusammen zu Tode gekommen, berichtete gestern das Statistische Bundesamt in Wiesbaden.

Betroffen waren etwa 12 200 Männer und 4100 Frauen. In Bayern stellten die Statistiker mit etwa 13 Alkohol-Toten je 100 000 Einwohner die niedrigste alkoholbedingte Sterberate fest, in Mecklenburg-Vorpommern die höchste (34 je 100 000 Einwohner).

Mehr zum Thema

Ost-West und Süd-Nord

Ungesunder Lebensstil teilt Deutschland

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Patientendaten-Gesetz

Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden