Pneumonie

Abwehrmechanismus aufgedeckt

HANNOVER (eb). Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) um Professor Ulrich A. Maus haben einen Mechanismus entdeckt, mit dem sich der Körper gegen eine Pneumonie wehrt.

Veröffentlicht:

Während einer durch S. pneumoniae hervorgerufenen Pneumonie werden Alveolarmakrophagen über den Mechanismus der Apoptose aus der Lunge entfernt (JEM, online 15. Oktober).

"Wir haben nun herausgefunden, dass weiße Blutzellen des Abwehrsystems - neutrophile Granulozyten - die Alveolarmakrophagen gezielt absterben lassen, bevor diese aus der Lunge entfernt werden", wird Maus in einer Mitteilung der MHH zitiert.

Maus: "So tragen diese Granulozyten dazu bei, dass die von Alveolarmakrophagen bereits aufgenommenen Krankheitserreger rasch aus der Lunge eliminiert werden. Damit wird eine überschießende Entzündungsantwort der Lunge auf bakterielle Infektion verhindert."

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Nach Aufruf der KV Hessen

Budget-Protest? Wesentliche Leistungen müssen erbracht werden!

Was wird aus den NVL?

ÄZQ wird aufgelöst – Verträge gekündigt

Erstmal ohne Kioske, PVZ, Studienplätze

Lauterbach speckt geplantes Versorgungsgesetz massiv ab

Lesetipps