Diabetes mellitus

Adiponectin mindert Risiko für Diabetes

Veröffentlicht: 08.09.2009, 05:00 Uhr

BOSTON (Rö). Höhere Adiponectin-Spiegel gehen mit einem erniedrigten Risiko für Typ-2-Diabetes einher. Dabei besteht eine Dosis-Wirkungs-Beziehung. Darauf lässt eine Analyse schleißen, die Dr. Rob M. van Dam zusammen mit Kollegen von der Harvard Medical School in Boston im US-Staat Massachusetts gemacht hat (JAMA, 302, 2009, 179).

Verwendet wurden für die Meta-Analyse die Daten von mehr als 14 000 Studienteilnehmern und mehr als 2600 Typ-2-Diabetikern. Die inverse Korrelation wurde bei allen untersuchten Bevölkerungsgruppen beobachtet. Besonders eindeutig war der Zusammenhang bei alten Patienten und solchen Studienteilnehmern mit gestörter Glukosetoleranz.

Mehr zum Thema

DMP Typ-2-Diabetes

IQWiG sieht großen Änderungsbedarf

Diabetes

Auch die Kommunen sind gefragt

Die Geschichte des Insulins

Vom Kälberpankreas-Extrakt zum „smarten“ Hormon

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Zwei erkrankte Männer

Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Triage mit Stempel und roter Mütze

Mit den German Doctors in Indien

Triage mit Stempel und roter Mütze

Rotationskonzept der anderen Art

Weiterbildung

Rotationskonzept der anderen Art

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden