Episodische Migräne

Antikörper reduziert Migräne-Tage

Migräne-Tage lassen sich bei Patienten mit episodischer Migräne mit einem monoklonalen Antikörper signifikant reduzieren. Das hat die ARISE-Studie ergeben.

Veröffentlicht:

BASEL / NÜRNBERG. Das Unternehmen Novartis hat positive Ergebnisse der ARISE-Studie bekannt gegeben, der ersten Phase-III-Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit und Sicherheit von AMG 334 (70 mg), das monatlich subkutan zur Prävention von episodischer Migräne verabreicht wird.

Die Studie hat den primären Endpunkt erreicht und ergab im Vergleich zu Placebo bei den mit AMG 334 behandelten Patienten eine statistisch signifikante Reduktion der monatlichen Migräne-Tage nach 12 Wochen gegenüber Baseline.

AMG 334 wurde speziell von Novartis und Amgen für die Migräne-Prophylaxe entwickelt, heißt es in der Mitteilung. Der vollständig humane monoklonale Antikörper blockiert den Calcitonin-Gene-Related-Peptid-(CGRP)-Rezeptor, von dem angenommen wird, dass er eine zentrale Rolle bei der Übertragung der Schmerzen bei Migräne spielt.

Die insgesamt 577 Teilnehmer der ARISE-Studie erhielten randomisiert entweder Placebo oder AMG 334, 70 mg subkutan, einmal monatlich (ClinicalTrials.gov) Die Patienten litten jeden Monat an 4 bis 14 Tagen unter Migräne, mit durchschnittlich 8 Migräne-Tagen pro Monat bei Baseline.

Bei den mit AMG 334 behandelten Patienten wurde eine statistisch signifikante Reduktion von 2,9 Migräne-Tagen pro Monat gegenüber Baseline verzeichnet, im Vergleich zu einer Reduktion von 1,8 Tagen im Placebo-Arm. (eb)

Mehr zum Thema

Schmerzintensität, Häufigkeit und Dauer untersucht

Regelmäßiges Kaffeetrinken nicht mit Migräne assoziiert

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Jahrestagung Amerikanische Neurologen

Eine Frage der Entropie: Wie Psychedelika bei Depressionen wirken

Großes Reformpuzzle

So will Lauterbach den Krankenhaus-Sektor umbauen

Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“