Chronische Darmentzündungen

Apherese hat Erfolg bei junger Colitis-Patientin

Veröffentlicht: 28.03.2008, 19:27 Uhr

ERLANGEN (dpa). Per Leukozytenapherese wurde erstmals in Europa ein achtjähriges Mädchen mit Colitis ulcerosa therapiert, teilt die Uniklinik Erlangen mit.

Innerhalb einer Woche sei eine rasche Besserung erfolgt, sodass die geplante operative Entfernung des entzündeten und blutenden Dickdarms verhindert werden konnte. Drei Monate nach der Blutwäsche sei das Mädchen in guter Verfassung und besuche wieder die Schule.

Nach Angaben der Klinik ist das Therapieverfahren zwar kein Allheilmittel gegen jede Form der Colitis ulcerosa. Bei einigen Patienten biete sie aber etwa die Möglichkeit, die komplette Darmentfernung zu verhindern. Die Ursache von Colitis ulcerosa, von der in etwa einem Viertel der Fälle Kinder betroffen sind, ist unbekannt.

Mehr zum Thema

Praxis Update

Lipase erhöht, kein Symptom – Was tun?

Extraintestinale Symptome

Aktionstag zu CED-Symptomen außerhalb des Darms

Crohn & Colitis

Subkutanes Vedolizumab zugelassen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Merkel schließt fünfte Amtszeit aus

Corona-Krise

Merkel schließt fünfte Amtszeit aus

Neue Analyse spricht für Bypass statt Stent

Hauptstammstenose

Neue Analyse spricht für Bypass statt Stent

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden