Arznei gegen Leberkrebs zugelassen

Veröffentlicht:

LEVERKUSEN (dpa). Ein Medikament gegen Leberkrebs hat nach Angaben von Bayer die EU-Zulassung erhalten. Der bereits gegen Nierenkrebs eingesetzte Wirkstoff Sorafenib (Nexavar®) habe die mittlere Lebenszeit von Patienten mit Leberkrebs in einer internationalen Studie von 7,9 auf 10,7 Monate verlängert, so das Unternehmen. Bislang habe es noch keine etablierte Therapie für Patienten mit fortgeschrittenem hepatozellulären Karzinom (HCC) gegeben. Als Mittel der Wahl gilt die operative Entfernung des Tumors.

HCC macht bei Erwachsenen etwa 90 Prozent der Lebertumore aus. Weltweit ist HCC die sechst-häufigste Krebsart und die dritthäufigste Krebstodesursache. Mehr als 600 000 Erkrankungen würden weltweit jedes Jahr diagnostiziert, davon 54 000 in Europa.

Sorafenib wirkt nach Herstellerangaben gegen die Krebszellen und gegen die Blutversorgung des Tumors. Das Mittel behindert zwei Protein-Typen, die am Zell- und Gefäßwachstum beteiligt sind.

Schlagworte:
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps