KOMMENTAR

Auf dem richtigen Weg

Von Peter Leiner Veröffentlicht: 08.06.2006, 08:00 Uhr

Vor mehr als 40 Jahren waren "die einzigen Waffen gegen Krebs die Operation, die Bestrahlung und die Chemotherapie". Das hat damals Professor Karl-Heinrich Bauer, Gründer des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg, konstatiert. Das Spektrum hat sich inzwischen glücklicherweise etwa durch kleine Moleküle, die Tumoren regelrecht aushungern, erweitert. Und mit den Erfolgen bei der Erforschung von Impfstoffen gegen Krebs, etwa gegen Prostatakarzinom, tut sich jetzt eine weitere hoffnungsvolle Option auf.

Einen raschen, klinisch nutzbaren Erfolg bei der Impfstoffentwicklung darf man aber nicht erwarten. Zu schwierig ist die gezielte Stimulation des Immunsystems, nur gegen entartete Zellen vorzugehen und gesunde Zellen und Gewebe unbehelligt zu lassen. Nur gemeinsam wird es Wissenschaftlern an Forschungsinstituten und in Unternehmen gelingen, die Entwicklung von Krebsimpfstoffen voranzutreiben. Das haben viele Unternehmen erkannt und sich etwa im Cancer Vaccine Consortium zusammengeschlossen.

Noch ist kein therapeutischer Impfstoff gegen Krebs zugelassen. Aber kleine Erfolge in Studien, in denen sich Tumoren verkleinern ließen - etwa bei Melanom- oder Prostata-Ca-Patienten - belegen, daß die Forscher auf dem richtigen Weg sind: sei es mit körpereigenen Zellen, die gegen den Tumor scharf gemacht werden, oder mit Tumorantigenen. Der Erfolg ist greifbar - und nicht erst in 40 Jahren.

Lesen Sie dazu auch: Bei Prostata-Ca soll Impfung Standardtherapie unterstützen

Mehr zum Thema

Kasuistik

Checkpointhemmer als MS-Trigger?

Unternehmen

Medac bespricht ab Juni Kabis Adalimumab

Das könnte Sie auch interessieren
Thromboseprophylaxe und COVID-19

„ÄrzteTage extra“-Podcast

Thromboseprophylaxe und COVID-19

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Leo Pharma GmbH, Neu-Isenburg
Aktuelle GTH-Empfehlung zur Thromboseprophylaxe bei COVID-19

CAT-Algorithmus

Aktuelle GTH-Empfehlung zur Thromboseprophylaxe bei COVID-19

Anzeige
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

Blutzuckermessung

Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Arztpraxis berichtet

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Leser fragen - Experten antworten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden