Bauchfett erhöht das Risiko für Krebs und Typ-2-Diabetes

LEIPZIG (eb). Übergewichtige Menschen mit großem Bauchumfang haben nach Studiendaten sowohl ein erhöhtes Diabetes- als auch ein erhöhtes Krebsrisiko. Wer Pfunde verliert, kann also - auch als Diabetiker - die Krebsgefahr senken.

Veröffentlicht:

"Die Gewichtskontrolle sollte immer Bestandteil der Diabetes-Therapie sein", fordert deshalb Professor Hans-Georg Joost, wissenschaftlicher Direktor des Deutschen Institut für Ernährungsforschung in Potsdam-Rehbrücke (DIfE). Dabei gehe es vor allem darum, das gefährliche Bauchfett zu reduzieren.

Mehr zum Thema

Klinische Risikofaktoren

Ruf nach mehr Ketoazidose-Prävention in der Schwangerschaft

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Erfolgsrezept

Ruhpoldinger MVZ als Wohlfühl-Arbeitsplatz

Einige Anbieter planen Preissteigerung

Vielen Arztpraxen drohen höhere Wartungskosten für Praxis-EDV

Kasuistik

Eagle-Syndrom: Knochen, wo eigentlich kein Knochen hingehört