Diabetes mellitus

Bei Diabetikern: Bypass-Op schlägt Angioplastie

ATLANTA (ob). Diabetiker mit KHK, die einer revaskularisierenden Therapie bedürfen, profitieren anscheinend stärker von einer Bypass-Operation als von einer perkutanen Koronarangioplastie.

Veröffentlicht: 22.05.2012, 08:04 Uhr

Darauf lassen Ergebnisse einer Studie schließen, die Dr. Henry Ting von der Mayo Universität in Rochester jüngst bei einem Kongress in Atlanta vorgestellt hat.

Basis der Analyse bildeten die Daten von 105.000 KHK-Patienten im Alter über 66 Jahre, die einer Bypass-Op oder kathetergestützten Koronarintervention unterzogen worden waren.

Nach fünf Jahren betrug die Überlebensrate 74,7 Prozent (Bypass-Op) und 71,8 Prozent (Angioplastie). Die Überlebensrate war speziell bei Diabetikern (33 Prozent der Population) nach herzchirurgischer Revaskularisation signifikant höher als nach Koronarintervention.

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden