Kommentar

Blick auf die Schilddrüse lohnt

Eine Studie legt nahe, dass es sich lohnen könnte, bei Kindern mit psychischen Problemen nach der Schilddrüse und bei solchen mit Hyperthyreose nach der Psyche zu schauen.

Von Thomas Müller Veröffentlicht: 08.11.2019, 18:35 Uhr
Blick auf die Schilddrüse lohnt

© Salome Roessler / lensandlight

Wenn Kinder sehr unruhig sind, sich kaum konzentrieren können, unter Angst- und Panikattacken leiden, liegt ein psychisches Problem nahe. Allerdings könnten solche Symptome auch schlicht durch eine Hyperthyreose bedingt sein. In einer US-Studie wurde bei Kindern nach der Diagnose einer psychischen Störung deutlich häufiger eine Schilddrüsenüberfunktion festgestellt als bei Kindern ohne psychische Probleme.

Die auf Versicherungsdaten beruhende Analyse lässt jedoch keine Schlüsse zu, ob die Hyperthyreose die psychischen Symptome ausgelöst oder verstärkt hat, oder ob Kinder mit psychischen Störungen lediglich häufiger auf Schilddrüsenhormone untersucht werden. Plausibel wäre es jedoch, dass die Hyperthyreose psychische Symptome verstärkt. In solchen Fällen könnte eine adäquate Schilddrüsentherapie auch zu einer psychischen Besserung führen. Umgekehrt sollten Ärzte bei bekannter Hyperthyreose sehr genau schauen, ob unter der Behandlung psychische Beschwerden persistieren, dann liegt vielleicht doch primär ein psychisches und kein hormonelles Problem vor.

Es kann sich also lohnen, bei Kindern mit psychischen Problemen nach der Schilddrüse und bei solchen mit einer Hyperthyreose nach der Psyche zu schauen.

Schreiben Sie dem Autor: thomas.mueller@springer.com

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

„Prime Editing“

Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

„Die reichen Länder werden zu kämpfen haben“

OECD-Gesundheitschefin Colombo

„Die reichen Länder werden zu kämpfen haben“

Palliativmedizin – keine Frage des Budgets

EBM-Abrechnung

Palliativmedizin – keine Frage des Budgets

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen