Allergien

Brillen-Ekzem ist vermeidbar

Veröffentlicht: 25.03.2009, 05:00 Uhr

Nickelallergikern sollte geraten werden, bei der Auswahl eines Brillengestells sehr aufmerksam zu sein. Denn selbst Edelstahl, Titanlegierungen und Vergoldungen können Nickel enthalten. Das Mindeste ist dann, dass die Auflagepunkte ummantelt oder mit einer Allergiebeschichtung geschützt sind, rät das Deutsche Grüne Kreuz. Kunststofffassungen aus Polyamid, Acrylglas oder Epoxidharz sind an sich harmlos. Aber Beimengungen - Weichmacher, Alterungsschutz, Farbstoffe - können Allergien auslösen. Ideal sind Brillenfassungen aus Naturmaterialien wie Holz oder Horn. Einziger Fremdstoff ist Edelstahl in den Scharnieren.

Mehr zum Thema

Methoden unzureichend

Schwierige Asthma-Diagnose bei Kindern

Spezielle Pandemiefolge

Hautreaktionen durch Corona-Schutzmasken

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Mammogramm: Trotz vollständiger operativer Entfernung eines DCIS ist das Risiko, langfristig an Brustkrebs zu sterben stark erhöht, - besonders hoch ist es bei jung erkrankten sowie dunkelhäutigen Frauen.

Therapiestrategie überdenken

Nach DCIS steigt brustkrebsbedingte Sterberate

Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern

Debatte um DRG in der Jugendmedizin

Bundesrat: Tabakwerbeverbot kommt – Weg frei für ePA

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden