Demenzrisiko bei Kriegsheimkehrern

Veröffentlicht:

WASHINGTON (hub). Ehemalige Soldaten haben ein erhöhtes Demenzrisiko. Das gilt aber nur für jene mit einer post-traumatischen Belastungsstörung (PTSD), teilen die Herausgeber des "Journal of the American Geriatrics Society" mit.

Bei Soldaten mit PTSD war in einer Studie mit 10 000 Veteranen die Demenzrate verdoppelt, verglichen mit jenen ohne PTSD (zehn versus fünf Prozent).

Mehr zum Thema

Amyloid-Antikörper

Alzheimer: FDA erteilt Donanemab Zulassung

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Umfassendes Angebot

Olympia: Medizinisch ist Paris startklar

Lesetipps