KOMMENTAR

Der Sport ist keine autonome Welt

Von Pete Smith Veröffentlicht: 20.03.2006, 08:00 Uhr

Seit Jahren wird in Deutschland über ein Anti-Doping-Gesetz diskutiert. Passiert ist wenig. Dabei wird immer deutlicher, daß die Bestimmungen im Arzneimittelgesetz von der Wirklichkeit längst überholt worden sind.

Ein Anti-Doping-Gesetz wird von Sportfunktionären oft unter Hinweis auf die Autonomie des Sports abgelehnt. Aber was heißt das? Wenn Athleten ins Licht der Öffentlichkeit treten, um sich vor den Augen der Welt mit anderen zu messen, wenn dabei Geld fließt, das nicht nur einige Sportler, sondern auch manchen Verband reich gemacht hat, dann kann von einer autonomen Sportwelt wirklich nicht die Rede sein.

Von Doping profitieren viele. Nicht nur die Dealer, sondern natürlich auch die dopenden Athleten. Betrüger müssen Haftstrafen fürchten, warum nicht betrügende Sportler? Um ihrer habhaft zu werden, braucht Deutschland striktere Gesetze, am besten ein Anti-Doping-Gesetz.

Lesen Sie dazu auch den Hintergrund: Experten streiten, ob Deutschland ein Anti-Doping-Gesetz braucht

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Trump: USA steigen aus der WHO aus

Mitten in der Corona-Krise

Trump: USA steigen aus der WHO aus

TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Telematikinfrastruktur

TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Erhöhtes Risiko

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden