Mamma-Karzinom

Digitale Mammografie punktet beim Screening

Veröffentlicht:

HELSINKI (ikr). Bei Frauen, die an einem Brustkebs-Screening mit digitaler Mammografie teilnehmen, ist der positive prädiktive Wert für ein Karzinom deutlich höher als bei Film-Folien-Mammografie (36 versus 26 Prozent). Das hat eine finnische Studie mit mehr als 60.000 Frauen ergeben (Acta Radiol 2010, online).

Etwa die Hälfte von ihnen war zwischen 1999 und 2000 zur Film-Folien-Mammografie eingeladen worden, die übrigen Frauen wurden zwischen 2007 und 2008 zu einer digitalen Mammografie eingeladen. Auch die Karzinomdetektionsrate war nach digitaler Mammografie signifikant höher als mit dem Film-Folien-Verfahren.

Mehr zum Thema

Prophylaxe in der Onkologie

Kühlen gegen Chemotherapie-induzierte Polyneuropathie

Hilfsangebot bei Brustkrebs

Onkolotsin weiß selbst, wovon sie spricht

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci (SPD, v.l.), Kirsten Kappert-Gonther (Grüne), Benjamin Strasser (FDP), Ansgar Heveling (CDU) und Kathrin Vogler (Linke) stellen im Haus der Bundespressekonferenz einen Gesetzentwurf zur Suizidbeihilfe vor.

© Wolfgang Kumm/dpa

Fraktionsübergreifend

Neuer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe präsentiert

Die Vakzine ComirnatyTextbaustein: Sonderzeichen/war von den Unternehmen BioNTech und Pfizer.

© SvenSimon / Frank Hoermann / picture alliance

Corona-Studien-Splitter

Dritte Corona-Impfdosis essenziell gegen Omikron