Neuro-psychiatrische Krankheiten

Dissoziative Störungen im Netz

Veröffentlicht: 05.04.2006, 08:00 Uhr

HANNOVER (eb). Ein Informationsportal zum Thema "Dissoziative Störungen" haben Diplom-Psychologin Dr. Frauke Rodewald und Oberärztin Dr. Claudia Wilhelm-Gößling von der Medizinischen Hochschule Hannover im Internet aufgebaut.

Unter www.Infonetz-Dissoziation.de können sich Experten, aber auch Patienten und ihre Angehörigen umfassend über dissoziative Störungen informieren. Diese Adresse gibt aktuelle Behandlungsrichtlinien, einen Überblick über Diagnosetechniken und -instrumente, Literaturempfehlungen sowie eine Liste von Weiterbildungsveranstaltungen. Die Patienten finden außerdem Hinweise auf ambulante und stationäre Therapiemöglichkeiten.

Mehr zum Thema

NRW / Innovationsfonds-Projekt

Gesundheitspreis für Bezugsärzte

Galenus-Gewinner – Grundlagenforschung

Preis für Forschung zu Speicherkrankheiten

Solriamfetol

Schläfrig am Tag? Ein DNRI kann helfen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Inhalierte Asthma-Präparate mit Kortison – eine Gefahr für die Knochengesundheit?

Risiko steigt mit der Dosis

Auch inhalative Steroide gehen Asthmapatienten an die Knochen

Schneller Rat vom Arzt per Videosprechstunde.

Eckpunkte Digitalisierungsgesetz

Bald 30 Prozent der EBM-Leistungen per Videosprechstunde?