KOMMENTAR

Dopingkontrollen sind Augenwischerei

Von Thomas Müller Veröffentlicht: 29.05.2007, 08:00 Uhr

Mit jedem neuen Auch-ich-habe-gedopt-Bekenntnis eines Radprofis wird zumindest eines klar: Wirkungsvolle Dopingkontrollen im Radsport gibt es nicht. Dies liegt jedoch nicht daran, dass man die verbotenen Substanzen nicht nachweisen kann - mit modernen analytischen Verfahren lässt sich heute fast alles in Blut und Urin aufspüren, was da nicht hingehört.

Wenn es noch immer keine effektiven Dopingkontrollen gibt, dann liegt das vor allem an einer großen Allianz der Unwilligen: Den Sportlern, die offenbar nur noch unter Medikamenten zu Höchstleistungen fähig sind, den Sponsoren und Radsportteams, die Sportler dazu drängen, verbotene Mittel zu nehmen, um sich anschließend im Ruhm der Sieger zu sonnen, den Medien und den Sportfans, die auf neue Rekorde scharf sind und den Stars eine große Bühne bieten. Wer hat also überhaupt ein Interesse, sich einer solchen Allianz zu widersetzen?

Daher wird eines deutlich: Wenn man der Öffentlichkeit saubere Wettkämpfe durch regelmäßige Kontrollen verspricht, dann handelt es sich um reine Augenwischerei. Gerade die Regelmäßigkeit solcher Kontrollen ermöglichte es, Athleten und den Ärzten, die sie betreuen, sich darauf einzustellen: Dopingmittel werden rechtzeitig abgesetzt, auffällige Blutwerte mit ärztlicher Hilfe vor dem Wettkampf korrigiert. Wirkungsvolle Kontrollen sehen anders aus, sie müssen die Athleten überraschen, sonst sind sie nur Beruhigungsmittel für die Öffentlichkeit.

Lesen Sie dazu auch: Ärzte distanzieren sich von Doping-Praktiken

Mehr zum Thema

Empfehlungen von Kardiologen

Wann Sportler nach COVID-19 wieder trainieren dürfen

Studie über zehn Jahre

Joggen und Aerobic lässt Kniegelenke nicht verschleißen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
WHO stoppt Tests zu Hydroxychloroquin

COVID-19

WHO stoppt Tests zu Hydroxychloroquin

Remdesivir: Moderate Wirksamkeit gegen COVID-19

Studie ACTT

Remdesivir: Moderate Wirksamkeit gegen COVID-19

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden