Influenza / Grippe

Doppelter Impfschutz für Raucher

Veröffentlicht: 04.12.2008, 16:20 Uhr

ATLANTA (hub). US-Kollegen raten, Rauchern Impfungen gegen Influenza und Pneumokokken anzubieten. Denn Raucher haben bekanntlich ein erhöhtes Risiko für Atemwegsinfektionen.

In einer US-Studie waren Raucher aber 25 Prozent seltener Grippe-geimpft als Nichtraucher, ehemalige Raucher hingegen etwa 20 Prozent häufiger (Prev Med online). Auch die Pneumokokken-Impfung erhielten aktive Raucher seltener.

Mehr zum Thema

Influenza-Bericht

Ende der Grippewelle wohl erreicht

ARE-Aktivität KW 12/2020

9878 Influenzafälle in KW 12

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden