Prävention

EU-Kommission lässt Dengue-Vakzine zu

Veröffentlicht: 31.12.2018, 13:14 Uhr

PARIS. Die Europäische Kommission hat Dengvaxia®, ein tetravalenter Dengue-Impfstoff, zugelassen, meldet das Unternehmen Sanofi.

Dengvaxia® werde in Europa zur Prävention einer durch die Dengue-Virus-Serotypen 1, 2, 3 und 4 hervorgerufenen Infektion zur Verfügung stehen, und zwar für Personen im Alter zwischen 9 und 45 Jahren, die bereits eine Dengue-Infektion gehabt hatten und die sich in Endemie-Gebieten aufhalten, so der Hersteller.

Die Vakzine enthält abgeschwächte Viren, die jeweils zwei oberflächliche Dengue-Proteine aus den Serotypen 1 bis 4 des Denguevirus tragen. Geimpft wird dreimal in Abständen von sechs Monaten. (mal)

Infos zu Dengue hält etwa das Robert Koch-Institut bereit: www. rki.de > Infektionskrankheiten A-Z

Mehr zum Thema

Im Jahr 2019

Fast 500 West-Nil-Fälle in Europa

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Antidepressiva vorsichtig absetzen

Entzug, Rezidiv, Rebound

Antidepressiva vorsichtig absetzen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden