Rheumatologen-Kongress

EULAR jetzt als virtuelle Veranstaltung

Veröffentlicht: 09.04.2020, 16:56 Uhr

Stuttgart. Aufgrund der COVID-19-Pandemie findet der Europäische Rheumatologen-Kongress EULAR ab dem 3. Juni 2020 als virtueller Kongress statt. Die ursprünglich geplante physische Veranstaltung vor Ort vom 3. bis 6. Juni 2020 in Frankfurt / Main ist dagegen abgesagt, teilt das Kongress-Team mit. Der Veranstalter, die europäische Gesellschaft für Rheumatologie (European League Against Rheumatism, EULAR) hatte mit 14 000 Teilnehmern aus über 120 Ländern gerechnet.

Das alternative virtuelle Kongressformat soll unter anderem Symposien, interaktive Foren sowie Abstract- und Posterpräsentationen enthalten, heißt es in der Mitteilung weiter. Die Inhalte sollen über mehrere Monate, voraussichtlich beginnend mit dem 3. Juni 2020, dem ursprünglichen Kongressauftakt, online verfügbar sein. (otc)

Weitere Informationen unter: www.congress.eular.org

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Physiotherapeutin mit Leib und Seele

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Arztpraxen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

COVID-19 beeinträchtigt oft den rechten Herzventrikel

Herzstörung

COVID-19 beeinträchtigt oft den rechten Herzventrikel

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden