Chronische Darmentzündungen

Eiweiß schützt die Darmschleimhaut

Veröffentlicht:

DALLAS(ddp.vwd). Im Darm sorgt ein hausgemachtes Antibiotikum für Ordnung, haben US-amerikanische Forscher entdeckt: Ein Protein aus der Familie der Lektine.

Das Reg-III-gamma genannte Eiweiß heftet sich gezielt an bestimmte Zuckermoleküle auf der Oberfläche einiger Bakterienarten an, durchlöchert die Bakterienhülle und tötet so die Mikroben. Produziert wird das Protein, wenn die Dünndarmschleimhaut mit Bakterien Kontakt hat.

So verhindert der Körper auch, daß die Mikroben der Darmflora ihren angestammten Platz im Darmlumen verlassen und in die Darmwand eindringen - ein Vorgang, der Entzündungen hervorrufen kann.

Die Entdeckung könnte helfen, wirksamere Therapien gegen chronische Darmentzündungen wie Morbus Crohn zu entwickeln, so die Forscher von der Universität von Texas in Dallas (Science 313, 2006, 1126).

Mehr zum Thema

Indikation erweitert

Humira® jetzt auch für Kinder mit Colitis ulcerosa

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn am Dienstag beim Besuch des Impfzentrums in Düsseldorf.

Impfung gegen SARS-CoV-2

Spahn geht von bis zu acht Millionen Corona-Impfdosen aus