Gynäkologie

Endometriose - Vivantes eröffnet Zentrum in Berlin

Veröffentlicht: 24.08.2006, 08:00 Uhr

BERLIN (ami). Die Vivantes Kliniken in Berlin haben nach eigenen Angaben das bislang erste Zentrum zur Behandlung von Patienten mit Endometriose in Deutschland eröffnet.

Die Mitarbeiter des neuen Zentrums kooperieren unter anderem mit niedergelassenen Frauenärzten, der Industrie und vielen Fachkliniken am Vivantes Humboldt-Klinikum. Endometriose ist eine gutartige, chronische Erkrankung, etwa jede fünfte bis sechste Frau leidet darunter.

Die Krankheit wird nach Meinung von Zentrumsleiter Professor Andreas Ebert unterschätzt. "Bislang fehlte ein effizienter Informations- und Technologietransfers zwischen Klinik, Forschung und Industrie", so Ebert. Daher seien in Berlin auch mit der forschenden Industrie Kooperationsverträge geschlossen worden.

Das Zentrum ist von der Stiftung Endometriose-Forschung, der Europäischen Endometriose-Liga und der Endometriose-Vereinigung Deutschland auf der höchsten Qualitätsstufe zertifiziert.

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Diabetes und Sex – wenn nichts mehr geht

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Gleich bis 4. März kommenden Jahres ist dieses Hotel geschlossen. So weit reichen die jetzt geplanten Maßnahmen zur Verlängerung des Lockdowns im Moment allerdings noch nicht.
Update

Lockdown – Weihnachten – Lockdown

Bund und Länder planen Corona-Verbote bis 2021