Magen-Darminfekte

Enzymhemmer stoppt Durchfall nach zwei Tagen

ALSDORF (sko). Mit dem Enzymhemmer Racecadotril wird bei Kindern mit Durchfall der gefährliche Flüssigkeitsverlust gestoppt, und es werden Symptome wie Bauchschmerzen gelindert. Das hat jetzt eine Praxisstudie mit 1450 Kindern bestätigt.

Veröffentlicht: 22.02.2006, 08:00 Uhr

Aufgenommen in die Untersuchung wurden Patienten ab dem dritten Lebensmonat mit akutem Durchfall aus 500 Kinderarztpraxen. Das Durchschnittsalter betrug 2,5 Jahre. Kinder bis drei Jahre erhielten 10 mg Racecadotril (Tiorfan®). Ältere Kinder wurden mit 30 mg behandelt. Die meisten Kinder (83 Prozent) schluckten das Medikament dreimal täglich.

Dokumentiert wurde der Krankheitsverlauf bis zum Auftreten von zwei normalen Stuhlgängen täglich und maximal sieben Tage lang. Racecadotril hemmt den Abbau der körpereigenen Enkephaline in der Darmwand, wodurch die übermäßige Wasser- und Elektrolytausscheidung gemindert wird.

Der Therapieerfolg zeigte sich prompt: Nach durchschnittlich 48 Stunden war der Stuhl wieder fest oder geformt, wie das Unternehmen Trommsdorff mitteilt. Schon nach etwa einem Behandlungstag habe auf Rehydratationstherapie verzichtet werden können.

Die teilnehmenden Kollegen bewerteten die Effektivität von Racecadotril in über 85 Prozent der Behandlungen mit "sehr gut" oder "gut", die Verträglichkeit in über 98 Prozent als "sehr gut", "gut" oder "akzeptabel".

Mehr zum Thema

Infektion mit Clostridioides difficile

Fäcestransplantation wirksam gegen C. difficile

Bundesinstitut für Risikobewertung warnt

Listeriose auch durch Räucherfisch möglich

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Immunmodulation

Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Machen oder nicht? Am Donnerstag diskutierte der Deutsche Ethikrat über das „Recht auf Selbsttötung.

Debatte im Ethikrat

Was heißt eigentlich „freies Sterben“?

Die Zeit läuft: Den Krankenhäusern stehen bald selbst einige größere Operationen bevor.

Ambulant vor stationär?

So sieht die Zukunft der Krankenhäuser aus