Erfolg bei Neuroblastom trotz geringerer Chemo

Veröffentlicht:

SAN FRANCISCO (ple). Bei Kindern mit einem Neuroblastom lässt sich offenbar die Zahl der Chemotherapie-Zyklen verringern, ohne den Therapieerfolg wesentlich zu schmälern. Das geht aus einer US-Studie hervor, an der 479 Patienten teilnahmen, deren Tumor ein mittleres Progressionsrisiko hatte (NEJM 2010; 363: 1313). Kinder, deren Tumoren gut auf die Therapie ansprachen, brauchten statt zehn Chemotherapie-Zyklen über neun Monate nur vier Zyklen über drei Monate. Nach drei Jahren lebten trotz verringerter Chemo noch 98 Prozent der Patienten in dieser Gruppe, median waren es 96 Prozent.

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
„Grundsätzlich begrüßenswert“: KBV-Vorstände Dr. Andreas Gassen, Dr. Stephan Hofmeister und Dr. Sibylle Steiner zu den angedachten neuen Regeln für Chronikerprogramme.

© Jürgen Heinrich / SZ Photo / picture alliance / Michael Kappeler / dpa / picture alliance / Die Hoffotografen

Teil des „Gesundes-Herz-Gesetz“

KBV begrüßt geplante neue Spielregeln für Chronikerprogramme

Darstellung eines digitalen Inhalers

© ReotPixel / stock.adobe.com

Elektronische Devices

Asthma/COPD: Tuning für die Therapie mit Inhalatoren