Kommentar zu Vitaminen

Ernüchternde Langzeitdaten

Von Thomas Müller Veröffentlicht:

Vitaminstudien sorgen immer wieder für Überraschungen, jetzt sogar für eine positive. Offenbar können Männer das Tumorrisiko reduzieren, wenn sie über viele Jahre hinweg Vitaminpillen schlucken, allerdings nur geringfügig.

Die aktuelle Auswertung der Physicians' Health-Studie liefert eher ernüchternde Daten. Sie macht aber eines klar: Um die Frage nach dem Nutzen einer Nahrungsergänzung mit Vitaminen zu beantworten, sind große und vor allem langfristige Interventionsstudien nötig, alles andere darf man getrost vergessen.

So hatten frühere Auswertungen der aktuellen Studie noch keinen signifikanten Nutzen ergeben, dieser zeigte sich erst nach elf Jahren. Das große Problem dabei: Langzeitstudien sind nicht nur teuer, sondern auch schwierig zu managen.

Wer kann schon garantieren, dass die Hälfte der Teilnehmer über Jahrzehnte hinweg ein bestimmtes Präparat einnimmt? Und sind solche Studien überhaupt nötig?

In hoher Dosis schaden manche Vitamine mehr als sie nutzen, legen andere Studien nahe, in niedriger Dosis lässt sich der Nutzen, falls er denn existiert, wohl eher vernachlässigen.

Wer an den Segen von Vitamincocktails glaubt, sollte sich besser Gedanken um eine gesunde Ernährung machen - damit ist man zumindest auf der sicheren Seite.

Lesen Sie dazu auch den Bericht: Zumindest ein bisschen: Vitaminpillen schützen vor Krebs

Mehr zum Thema

Qualitätssicherung

Bundesregierung dreht beim Strahlenschutz nach

Antikörper-Kombination

Neue Therapieoption bei Multiplem Myelom

Hautkrebsdiagnostik

Teledermatologie: Erste S2k-Leitlinie

Das könnte Sie auch interessieren
Hochrisikopatienten richtig antikoagulieren

COVID-19 & Thrombose

Hochrisikopatienten richtig antikoagulieren

Anzeige
Management tumorassoziierter VTE

CME-Fortbildung

Management tumorassoziierter VTE

Anzeige
CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Empfehlungen

CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Anzeige
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Gleichstellung in der Medizin – was den Weg blockiert

Weltfrauentag

Gleichstellung in der Medizin – was den Weg blockiert

Sind die Bilder qualitativ in Ordnung? Das ist unter anderem eine Frage für die zuständige Ärztliche Stelle in puncto Qualitätssicherung.

Qualitätssicherung

Bundesregierung dreht beim Strahlenschutz nach

Eine Pharmazeutisch Technische Assistentin kontrolliert in einer Apotheke die Anzeige eines Corona-Schnelltests.

Kritik von Ärzteverbänden

Kostenlose Corona-Testung – Start mit Hindernissen