Ankündigung

Erster Long-COVID-Kongress Mitte November in Jena

Veröffentlicht:

Jena. „Wichtige Impulse für die Behandlung von Long COVID“ erwarte Bundesgesundheitsminister Professor Karl Lauterbach vom ersten Long-COVID-Kongress, teilte das Uniklinikum Jena am Freitag mit. Lauterbach übernimmt die Schirmherrschaft für den Kongress, der vom 18. bis 19. November 2022 in Jena stattfindet.

Der Kongress wird vom Ärzte- und Ärztinnenverband Long COVID, der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Jena (UKJ), dem Post-COVID-Zentrum des Center for Sepsis Control and Care (CSCC) des Universitätsklinikums Jena und dem CIRC ausgerichtet. Die Schwerpunkte des Kongresses liegen auf den Pathomechanismen von Long-COVID, neuen Therapiemethoden und der Versorgungsforschung.

Die Anmeldung ist für Ärztinnen und Ärzte sowohl für die Online-Vorträge, wie auch die Präsenzveranstaltungen in Jena möglich. (eb)

Hier können Sie sich für den ersten Long-COVID-Kongress anmelden

Mehr zum Thema

Studie an der Charité

Warum wir von der Omikron-Variante überrascht wurden

COVID-19-Impfung

Sachsen schließt Ende 2022 alle Impfzentren

Die Wochenkolumne aus Berlin

Die Glaskuppel: Widerstand auf Subkontra-Niveau

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe
Dr. Markus Pfisterer ist Allgemeinmediziner in Heilbronn.

© Portraitfoto: privat; Hintergrundmotiv: [M] Kateryna_Kon / stock.adobe.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Nutzen von Vitamin-C-Infusionen bei stummen Entzündungen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Dr. Ruth Poglitsch ist niedergelassene Allgemeinmedizinerin in Graz, Österreich.

© [M] Fotowerkstatt; Hintergrund: © [M] VioletaStoimenova / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Hochdosiertes Vitamin C (i.v.) bei Long COVID

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Studie an der Charité

Warum wir von der Omikron-Variante überrascht wurden