Diabetes mellitus

Flying-Circles-Aktion erfolgreich beendet

Veröffentlicht: 21.11.2007, 05:00 Uhr

SAARBRÜCKEN (run). Zum Weltdiabetestag am vergangenen Sonntag erhielten zwei vom Deutschen Diabetiker Bund geförderte Kinderheime in Lüdenscheid und Apolda sowie der Bund diabetischer Kinder und Jugendlicher einen Spendenscheck in Höhe von insgesamt 10 000 Euro.

Für die weltweite Kampagne "Unite for Diabetes" hatten der Deutsche Diabetiker Bund e.V. (DDB) und das Pharmaunternehmen MSD Sharp & Dohme Ende Juni eine gemeinsame Spendenaktion gestartet.

Blaue Frisbees, die so genannten "Flying Circles", internationales Logo der Kampagne, wurden dabei an die Landesverbände des DDB ausgeteilt. Diese sammelten durch Weiterreichen der Frisbees Spenden-Kilometer. Die Weitergabe der Flying Circles symbolisierte den Zusammenhalt im Kampf gegen den Diabetes.

Die Frisbees waren nicht nur in Deutschland unterwegs - "Weltenbummler" gelangten bis ins sonnige Kalifornien und nach Ghana. Anhand einer aufgedruckten Nummerierung ließ sich der Weg der blauen Scheiben im Internet (http://flyingcircles.unitefordiabetes.org) verfolgen.

Auf der Website konnte man zudem ein Foto, ein Video oder eine Nachricht hinterlassen und so die Aktion aktiv unterstützen. Die so erflogenen 6000 Kilometer wurden nun von MSD in bares Geld zugunsten diabetischer Kinder und Jugendlicher umgemünzt.

Mehr zum Thema

Zollstatistik

Globaler Handel mit gefälschten Pharmazeutika boomt

Ernährung

Sechs Mythen über Milch

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden