Ausschreibung

Förderpreis für Forschung zur Ernährung

Veröffentlicht: 07.11.2019, 14:47 Uhr

Erlangen. Die Nutricia GmbH schreibt den mit 5000 Euro Preisgeld dotierten Förderpreis für medizinische Ernährungsforschung aus. Nachwuchsforscher können sich bis zum 29. Februar 2020 bewerben. Verliehen wird der Preis in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) und der Gesellschaft für klinische Ernährung der Schweiz (GESKES) im Juni 2020 auf der Dreiländertagung „Ernährung 2020“ in Bremen, teilt das Unternehmen mit.

Bewerben können sich Wissenschaftler bis zum 40. Lebensjahr. Alle eingereichten Arbeiten sollen sich mit dem Themenbereich der medizinischen Ernährung in der praktischen Umsetzung befassen und zwischen dem 1. Januar 2019 und dem 29. Februar 2020 in einer Fachzeitschrift mit Peer-Review veröffentlicht beziehungsweise zur Veröffentlichung akzeptiert worden sein. Zusätzlich sollte der Bewerber Erst- oder Letztautor sein. (eb)

Infos bei Dr. Dietmar Stippler: Tel.: +49 (0)9131 7782-315; E-Mail: dietmar.stippler@nutricia.com

Mehr zum Thema

Kaffeesatzleserei?

Darmkrebskranke, die viel Kaffee trinken, leben länger

Neu auf dem Markt

Glukosesensor als Trainingshilfe für Sportler

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Blick in den Hörsaal: Die Landesregierung Baden-Württemberg bringt die Landarztquote für 75 Medizinstudienplätze auf den Weg.

Gesetzentwurf in Baden-Württemberg

Landarztquote: Wer aussteigt, zahlt 250.000 Euro