Kommentar zur Demenz Studie

Forschen statt wiederkäuen!

Von Thomas Müller Veröffentlicht:

Antidementiva nützen nichts bei ersten kognitiven Störungen - behaupten Forscher in einer neuen Metaanalyse alter Studien. Nun ist nicht zu erwarten, dass Wiederkäuen alter Daten neue Erkenntnisse liefert - schon frühere Analysen derselben Studien führten zu diesem Ergebnis.

Inzwischen hat sich jedoch viel geändert: Es macht heute keinen Sinn mehr, Antidementiva bei dem Sammelsurium an Krankheiten zu prüfen, die sich hinter dem Konzept des "mild cognitive impairment" (MCI) verbergen: Wenn, dann müssten Forscher Alzheimer-Mittel bei MCI-Patienten untersuchen, die eine beginnende Alzheimerdemenz haben.

Solche Patienten lassen sich heute per Bildgebung oder Liquordiagnostik relativ gut erkennen.

Neue Studien mit den bisherigen Antidementiva sind dennoch nicht zu erwarten - der Patentschutz ist längst abgelaufen, in der Industrie dürfte das Interesse daher gering sein, und den Universitäten wird für die nötigen großen Untersuchungen schlicht das Geld fehlen.

Doch gerade die Uniforschung konnte mit wenig Aufwand zeigen, dass es für auch für MCI-Patienten brauchbare Optionen gibt: Geistiges und körperliches Training scheint für das Hirn selbst bei MCI noch viel zu bringen, war auf dem Neurologenkongress in Dresden zu hören.

Mehr zum Thema

Dokumentarfilm startet in den Kinos

Wie ein kleines Heim die Pflege bei Demenz revolutioniert

Alzheimer und FTD

Demenz-Therapie: Erfolge mit neuen Strategien

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Zeitgenössischer Kupferstich von William T. G. Morton und Kollegen im Massachusetts General Hospital in Boston. Mittels eines Glaskolbens führte Morton die Äthernarkose vor.

© akg-images / picture-alliance

175 Jahre Anästhesie

Triumph über den Schmerz

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit