Umweltmedizin

Franzose starb durch giftiges Gas aus Algen

Veröffentlicht: 08.03.2010, 05:00 Uhr

PARIS (dpa). Die jährliche Algenpest in der Bretagne ist nicht ungefährlich. Ein Lkw-Fahrer, der Algen transportiert hatte, sei im vergangenen Juli "so gut wie sicher" an einem Infarkt gestorben, der durch Einatmen von Schwefelwasserstoff aus Algen verursacht war, heißt es in einem Gutachten dreier Experten, das die Zeitung "Libération"veröffentlichte.

Ebenso war ein Reiter nach Ritt über den Algenteppich bewusstlos zusammengebrochen, sein Pferd starb.

Mehr zum Thema

Lebensstil

Sieben Empfehlungen für ein längeres Leben

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Immunität nach COVID-19: Was bisher bekannt ist

SARS-CoV-2

Immunität nach COVID-19: Was bisher bekannt ist

Herzinsuffizienz-Sterberate im Osten höher

Ost-West-Unterschied

Herzinsuffizienz-Sterberate im Osten höher

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden