Begleiterkrankungen

Gicht macht auch Neuropathie

Veröffentlicht: 17.07.2017, 10:12 Uhr

MADRID. Neuropathien bei Gicht-Patienten sind bisher spärlich beschrieben. Jetzt wurden 162 Patienten, die meisten mit tophöser Gicht (72 Prozent), auf Neuropathien untersucht und die Ergebnisse auf dem EULAR vorgestellt (Poster THU0417). Die mittlere Krankheitsdauer betrug 14 Jahre. Neuropathien wurden mittels Nervenleitgeschwindigkeit (NCS) und Fragebögen ermittelt.

Demnach wurde bei 65 Prozent der Patienten eine periphere Neuropathie diagnostiziert – sowohl anhand der Fragebögen als auch mittels NCS. Jeder Zweite hatte dabei eine Mononeuropathie, mehrheitlich eine Neurapraxie. Deren Lokalisation befand sich zu 89 Prozent am Mittelnerv im Karpaltunnel. Immerhin jeder dritte Gicht-Patient hatte eine Polyneuropathie. (hub)

Mehr zum Thema

Rheumatoide Arthritis

Hohe Remissionsraten mit Upadacitinib

Wachstumsstörungen

Zulassung für Norditropin® erweitert

Gicht-Leitlinie aktuell

Weiterhin ULT-Einstieg mit Allopurinol

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
„Sichere Apps auf Rezept gibt es nicht“

Digitale Gesundheitsanwendungen

„Sichere Apps auf Rezept gibt es nicht“

Geht der Arzt als Corona-Superspreader in die Praxis?

Schleswig-Holstein

Geht der Arzt als Corona-Superspreader in die Praxis?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden