Naturheilverfahren

Ginkgo verbessert Aufmerksamkeit von MS-Patienten

Veröffentlicht: 02.05.2005, 08:00 Uhr

MIAMI BEACH (ddp.vwd). Ginkgo biloba kann die Aufmerksamkeit bei Multipler Sklerose (MS) verbessern. Das haben US-Forscher in einer Studie mit 39 MS-Patienten herausgefunden, die aufgrund ihre Krankheit kognitive Einschränkungen hatten.

In der Studie, die jetzt auf einem Kongreß in Miami vorgestellt wurde, erhielten 20 Patienten zwölf Wochen lang täglich 240 mg Ginkgo-Extrakt, 19 erhielten Placebo. Die Patienten wurden Tests unterzogen, mit denen sich Aufmerksamkeit und Dauer für Entscheidungsfindungen überprüfen ließen.

MS-Kranke mit Ginkgo benötigten dafür im Schnitt 24,6 Sekunden, mit Placebo 30,2 Sekunden. Die Differenz entspreche etwa der zwischen 40jährigen und 60jährigen gesunden Teilnehmern solcher Tests, berichten die Forscher.

Mehr zum Thema

Bündnis90/Die Grünen

Homöopathie-Kommission implodiert

BfArM-Bescheid

Endgültiges Aus für Kava-Kava-Arzneimittel

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Mehr Spermien dank Fischöl?

Urologie

Mehr Spermien dank Fischöl?

Sturmlauf gegen Notfall-Reformpläne

Deutsche Krankenhausgesellschaft

Sturmlauf gegen Notfall-Reformpläne

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden