Krebs

Ginseng-Therapie verringert Fatigue-Symptome

CHICAGO (db). Einen neuen Ansatz, um Fatigue-Symptome zu vermindern, stellte Professor Debra L Barton von der Mayo Clinic in Rochester im US-Staat Minnesota, bei der ASCO-Tagung vor.

Veröffentlicht:

Zusammen mit ihren Kollegen untersuchte die Wissenschaftlerin in einer Phase-III-Studie die Wirksamkeit von amerikanischem Ginseng (Panax quniquefolius) im Hinblick auf die Fatique-Symptome.

364 Patienten wurden in der Studie behandelt, mehr als die Hälfte war an Brustkrebs erkrankt. Die Patienten erhielten randomisiert das Ginseng-Präparat oder Placebo.

Gemessen wurden die Ausprägung der Fatigue anhand des MFSI (Multidimensional Fatique Symptom Inventory). Bereits nach vier Wochen zeigte sich die Wirksamkeit der Ginseng-Therapie. Der MFSI war mit 14,4 deutlich höher als im Placebo-Arm (8,2).

Nach acht Wochen war der Unterschied noch größer und signifikant mit 20,0 versus 10,3.

Nebenwirkungen, darunter Übelkeit und Erbrechen, waren moderat und in beiden Gruppen ausgeglichen. Es profitierten besonders Patienten, die die Krebstherapie noch nicht abgeschlossen hatten.

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag extra“-Podcast

NSCLC mit KRAS-G12C-Mutation erstmals zielgerichtet therapieren

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Amgen GmbH

Unternehmen

Wirtschaftliche Cannabis-Verordnung mit Stada

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Warten auf den PCR-Test: Abstrichröhrchen.

© Uwe Anspach / dpa

Bund-Länder-Runde am Montag

Corona-PCR-Tests: Ärzte und MFA sollen jetzt doch Vorrang erhalten

Ein Mann geht auf der Theresienwiese an einem Plakat der Aufschrift "Impfen" vorbei.

© Sven Hoppe/dpa

Einrichtungsbezogene Impfpflicht

Länder attackieren Corona-Impfpflicht im Gesundheitswesen