AIDS / HIV

HIV-infizierte Organe verpflanzt

Veröffentlicht: 22.02.2007, 08:00 Uhr

FLORENZ (dpa). In einer Klinik in Florenz sind bei drei Transplantationen HIV-infizierte Organe übertragen worden. Ob die Empfänger infiziert wurden, steht nach Angaben der Ärzte noch nicht fest. Ergebnisse werden erst in einigen Wochen erwartet. "Es handelt sich um ein äußerst schwer wiegendes menschliches Versagen", sagte Alessandrio Nanni Costa, Chef des Nationalen Transplantations-Zentrums. Bereits zu Beginn des Jahres hatten Berichte über mangelnde Hygiene in Italiens Krankenhäusern landesweit für Aufregung gesorgt (wir berichteten).

Mehr zum Thema

Coronavirus

Schwierige Suche nach dem richtigen COVID-19-Medikament

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden