Diabetes mellitus

HbA1c und Herzschwäche: Es gibt Verknüpfungen

LISSABON (ob). Hohe HbA1c-Werte sind bekanntlich Zeichen einer schlechten Stoffwechseleinstellung bei Typ-2-Diabetikern. Sie sind offenbar auch mit einem erhöhten Risiko für Klinikeinweisungen wegen Herzinsuffizienz assoziiert.

Veröffentlicht:
Die blutzuckersenkende Therapie bei Typ-2-Diabetikern soll Klinikeinweisungen wegen Herzschwäche verhindern können.

Die blutzuckersenkende Therapie bei Typ-2-Diabetikern soll Klinikeinweisungen wegen Herzschwäche verhindern können.

© Sonja W. / PantherImages.net

Für die Verknüpfung von HbA1c-Wert und Herzinsuffizienz sprechen die Ergebnisse einer Analyse des schwedischen DiabetesRegisters, die beim europäischen Diabeteskongress in Lissabon vorgestellt wurde.

Einbezogen waren Daten von 83.021 Typ-2-Diabetikern, die zwischen 1998 und 2003 in dem Register erfasst worden waren. Die Daten wurden mit jenen eines anderen Registers verknüpft, das Informationen zu Klinikentlassungen von Patienten speichert. Der Beobachtungszeitraum betrug im Schnitt 7,2 Jahre.

Das Risiko variierte

In dieser Zeit kamen 13,2 Prozent aller Diabetiker mit der Diagnose Herzinsuffizienz zur stationären Behandlung in eine Klinik. Allerdings variierte das Risiko in Abhängigkeit von der Höhe des HbA1c-Wertes: Mit jeder HbA1c-Erhöhung um einen Prozentpunkt erhöhte sich auch das relative Risiko für Klinikeinweisungen wegen Herzinsuffizienz um 12 Prozent.

Allerdings war die Risikoerhöhung bei Patienten mit HbA1c-Werten in den Bereichen zwischen 6 und 7 Prozent sowie von 7 bis 8 Prozent nicht statistisch signifikant.

Die Ergebnisse legen nahe, dass sich durch eine intensive blutzuckersenkende Therapie bei Typ-2-Diabetikern Klinikeinweisungen wegen Herzinsuffizienz verhindern lassen könnten. Prospektive kontrollierte Studien hierzu gibt es bislang aber nicht.

Mehr zum Thema

Sanofi Diabetes Akademie

Interaktiver Austausch zu Typ-1-Diabetes

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Tobias Hans, Landesvorsitzender der saarländischen CDU und Saarlands Ministerpräsident, spricht am 12.11.2021 im E-Werk bei der Landesvertreterversammlung der saarländischen CDU.

© Uwe Anspach / dpa

Corona-Impfung

BioNTech-Deckelung: Saar-MP Hans attackiert Spahn

Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel