Robert Koch-Institut

Hepatitis-A-Ausbruch bei schwulen Männern in Berlin

Veröffentlicht:

BERLIN. Seit November gibt es in Berlin einen Hepatitis-A-Ausbruch bei schwulen Männern, berichtet das Robert Koch-Institut. Dabei wurden bislang über 80 Erkrankungen gemeldet. Das RKI appelliert an Ärzte, Gefährdeten die Impfung anzubieten. Empfohlen wird ein monovalenter Impfstoff (Vaqta® 50, Havrix® 1440), der bereits binnen 2-4 Wochen ausreichend schützt. Eine 2. Dosis im Abstand von 6-18 Monaten bietet Langzeitschutz. Auch HIV-Infizierte können geimpft werden. Haushaltskontakten und Sexualpartnern wird eine postexpositionelle Impfung bis zu 2 Wochen nach Kontakt empfohlen. (eis)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Claudia Vollbracht, Humanbiologin und medizinische Wissenschaftlerin beim Unternehmen Pascoe

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Wie Vitamin-C-Infusionen bei COVID-19 helfen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

SARS-CoV-2 und COVID-19

Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn nach der Gesundheitsministerkonferenz in München.

Gesundheitsministerkonferenz

Corona-Impfzentren sollen vorerst nicht eingestampft werden