Mamma-Karzinom

Herzkissen lindern Wundschmerz bei Brustkrebs

NEU-ISENBURG (eb). Den Brustkrebsmonat Oktober haben die Gäste des Nähcafés der Evangelisch-methodistischen Kirche Hockenheim zum Anlass genommen, in mehrstündiger Handarbeit über 40 herzförmige Kissen anzufertigen.

Veröffentlicht:

Die Kissen können sich Brustkrebs-Patientinnen nach der Operation zur Linderung des Wundschmerzes unter den Arm klemmen.

Finanziell unterstützt wurden sie von zahlreichen Hockenheimer Arzt- und Physiotherapiepraxen, Apotheken und anderen Unternehmen rund ums Gesundheitswesen.

Die Kissen sind am 20. Oktober 2011 dem Leiter des Brustzentrums der GRN-Klinik Schwetzingen, Dr. med. Kay Goerke, als Spende übergeben worden und sollen hier nun nach und nach ihre Besitzerinnen finden.

Interessierte können sich das Schnittmuster der Herzkissen herunterladen auf: www.shop.oz-verlag.de/herzkissenaktion

Mehr zum Thema

Kasuistik

Dicker Hals nach Corona-Impfung

Sekundäranalyse von japanischer Studie

Brustkrebs-Screening: Zusätzlich Sonografie zur Mammografie empfohlen

Das könnte Sie auch interessieren
Palbociclib als Therapieoption in der Erstlinie

© SciePro / AdobeStock

HR+/HER2- Mammakarzinom

Palbociclib als Therapieoption in der Erstlinie

Anzeige | Pfizer Pharma GmbH
Expertenstimmen zur CDK4/6-Inhibition beim HR+/HER2- Mammakarzinom

© Design Cells | Adobe Stock

Klinische Praxis

Expertenstimmen zur CDK4/6-Inhibition beim HR+/HER2- Mammakarzinom

Anzeige | Pfizer Pharma GmbH
Materialien für Ihre PatientInnen mit HR+/HER2- Mammakarzinom

© Hero Images - GettyImages

PatientInnen-Unterstützung

Materialien für Ihre PatientInnen mit HR+/HER2- Mammakarzinom

Anzeige | Pfizer Pharma GmbH
Management tumorassoziierter VTE

© Leo Pharma GmbH

CME-Fortbildung

Management tumorassoziierter VTE

Anzeige | Leo Pharma GmbH
CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

© Leo Pharma GmbH

Empfehlungen

CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Anzeige | Leo Pharma GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Begleitet von hohen Erwartungen und Protesten – wie hier am 15. Oktober von Klimaaktivisten in Berlin – starten am Donnerstag die offiziellen Koalitionsverhandlungen von SPD, Grünen und FDP.

© Kay Nietfeld/dpa

Koalitionsverhandlungen

Gesundheit und Pflege: Wer für SPD und Grüne verhandelt