TIPP DES TAGES

Hitze stört Pilze beim Wachsen auf der Haut

Veröffentlicht: 31.01.2007, 08:00 Uhr

Hitze ist eine effektive Möglichkeit, um hartnäckige Candida-Infektionen auf der Haut einzudämmen.

Dr. Richard Gordinier aus Arcadia in Kalifornien hat die Erfahrung gemacht, dass es bei vielen Patienten zu einer Besserung kommt, wenn die betroffenen Hautareale ein- oder zweimal pro Tag vorsichtig mit einem Föhn für zehn bis 20 Minuten erwärmt werden. Durch die Wärme wird den Keimen die Feuchtigkeit auf der Haut entzogen, die sie zum Wachsen brauchen.

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Immunmodulation

Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Entwickeln Kaffeetrinker seltener aggressive Tumoren oder hat Kaffee einen direkten Einfluss auf bestehende Tumoren?

Kaffeesatzleserei?

Darmkrebskranke, die viel Kaffee trinken, leben länger

Mehr Geld fürs Gesundheitswesen: Spahns Budget wird für 2021 aufgestockt.

Haushalt 2021

24 Milliarden Euro für 2021 in Spahns Haushalt