Studie startet

Hormone und Persönlichkeit

Veröffentlicht: 29.09.2015, 05:00 Uhr

HEIDELBERG. Für eine Studie zur Persönlichkeitsentwicklung sucht die Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Heidelberg Teilnehmerinnen zwischen 13 und 17 Jahren.

Die Studie soll zeigen, welchen Einfluss Stress- und Geschlechtshormone (etwa Kortisol und Testosteron) auf das Verhalten junger Menschen während der Pubertät haben - und ob es Unterschiede bei Jugendlichen mit der Borderline-Persönlichkeitsstörung gibt, teilt die Uni mit.

Zur Studienteilnahme sind daher neben psychisch gesunden Mädchen auch junge Patientinnen mit Borderline-Störung eingeladen, heißt es in der Mitteilung. Interessentinnen dürfen aktuell keine hormonellen Verhütungsmittel verwenden, da diese die Hormonmessungen verfälschen.

Wer an den beiden bis zu zweistündigen Untersuchungsterminen teilnimmt, erhält der Mitteilung zufolge eine Aufwandsentschädigung von 50 Euro.

Die Ergebnisse der Studie sollen dazu beitragen, das Verhalten von Patienten mit einer Persönlichkeitsstörung in bestimmten Situationen besser zu verstehen und Therapieangebote entsprechend anpassen zu können. (eb)

Infos unter: Tel: 06221 /  56-36559; E-Mail: lena.rinnewitz@med.uni-heidelberg.de

Mehr zum Thema

Nikotinabusus

Bei E-Zigaretten „Dual Use unbedingt vermeiden“

CRISPR-Cas9

Schnitt ins Gen mit Nebenwirkung

Suchtkrankheit

So läuft das Patientengespräch mit Alkoholkranken optimal

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden