Schweinegrippe

In der Kritik: Erste Praxen wegen Schweinegrippe geschlossen

Veröffentlicht:

SALZGITTER/ HELMSTEDT (cben/mut). Zwei Hausarztpraxen in Salzgitter und in Schöningen bei  Braunschweig sind wegen der Infektionsgefahr mit Schweinegrippe von den Gesundheitsämtern geschlossen worden. Das bestätigte der Geschäftsführer der KV Bezirksstelle der KV Niedersachsen, Stefan Hofmann. Jetzt gibt es Kritik.  

Kritik an der Schließung der zwei Hausarztpraxen wegen Infektionsgefahr mit dem Pandemie-Virus übt der Geschäftsführer der KV-Bezirksstelle der KV Niedersachsen, Stefan Hofmann, gegenüber der "Ärzte Zeitung". "Wir unterstützen die Gesundheitsämter in ihren Schutzmaßnahmen. Allerdings halte ich die Schließungen nicht für angemessen", so Hofmann.

In der Region sind nach den Informationen der Gesundheitsämter in den vergangenen Tagen insgesamt 17 Menschen mit H1N1/09 infiziert worden. Die Patienten kamen zum großen Teil von Spanienaufenthalten zurück, hieß es. Ob die Urlauber in den beiden inzwischen geschlossenen Praxen andere Patienten angesteckt haben, ist bislang unklar.

Wie die europäische Gesundheitsbehörde ECDC mitteilt, ist in Großbritannien vor kurzem auch ein Patient an dem Schweinegrippe-Virus H1N1/09 gestorben, der zuvor gesund war und keine Risikofaktoren für Influenza-Komplikationen hatte. Wie bekannt ist, kommen solche Todesfälle durch Influenza jedoch gelegentlich bei saisonaler Grippe vor.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Lesen Sie dazu auch den Hintergrund: Schweinegrippe: Bizarre Szenen bei Praxisschließungen

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Bei der diesjährige Pascoe-Jahrestagung dreht sich alles um das Thema Fatigue-Syndrom.

© Pascoe

Fatigue-Syndrom

Optionen gegen bleierne Müdigkeit und chronische Erschöpfung

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Long-COVID

Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Eher unbegründete Ängste und Unsicherheiten sollten nicht dazu führen, dass notwendige Impfungen bei Kindernoder Erwachsenen unterlassen werden.

© Mareen Fischinger / Westend61 / picture alliance

Kollegenratschlag

So impfen Ärzte bei Dermatosen richtig

Bei der Knie-Totalendoprothese gibt es einiges zu beachten, mahnt ein Orthopäde.

© peterschreiber.media / stock.adobe.com

Appell des BVOU

Mehr Zurückhaltung bei der Indikation zu Knieendoprothesen!