Dengue-Fieber

Infektionen in Neu Delhi auf Rekordniveau

Veröffentlicht: 22.11.2016, 12:29 Uhr

DÜSSELDORF. Das Infektionsrisiko für Dengue-Fieber ist in Indien weiterhin hoch, warnt das CRM Centrum für Reisemedizin. Nach Angaben des CRM sind dort landesweit bis Mitte November 90.277 Menschen erkrankt, es gab 179 Todesfälle.

Die meisten Fälle wurden in den Bundesstaaten West Bengal, Punjab, Orissa, Kerala, Uttar Pradesh und Karnataka verzeichnet. Landesweit wurden 2015 etwa 99.900 Fälle gemeldet und 220 Todesfälle registriert.

Mit 15.867 Infektionen und 60 Todesfällen war Delhi inklusive der Hauptstadt Neu Delhi am stärksten betroffen. Hier wurden in dieser Saison die höchsten Fallzahlen innerhalb der letzten 20 Jahre registriert. Reisende sollten sich vor den tagaktiven Überträgermücken (Aedes) schützen. (eis)

Mehr zum Thema

MSD

PNEUMOVAX®23 für Deutschland aus Japan

Covid-19-Patienten

Wo es an der Verteilung von Corona-Patienten hakt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden