Fluad® Tetra

Influenzaschutz speziell für Senioren

Der adjuvantierte viervalente Influenza-Impfstoff Fluad® Tetra wurde in Europa zugelassen.

Veröffentlicht: 12.06.2020, 11:08 Uhr

Maidenhead. Die Europäische Kommission hat die Zulassung für Fluad® Tetra erteilt, wie der Hersteller Seqirus mitteilt. Der erste adjuvantierte quadrivalente Influenza-Impfstoff für Menschen im Alter ab 65 Jahre soll im kommenden Jahr für die Grippesaison 2021/22 angeboten werden.

Die trivalente Vorgängerversion der Vakzine (Fluad®) hat sich in Deutschland seit vielen Jahren bewährt. In der Altersgruppe ab 65 Jahre hat dieser Impfstoff nachweislich eine höhere Wirksamkeit als herkömmliche, nicht-adjuvantierte trivalente Influenza-Impfstoffe, so der Hersteller. Wegen der Immunseneszenz wird die Immunabwehr im Alter ja naturgemäß schwächer. Das Adjuvans in Fluad® Tetra soll diesen Effekt bei älteren Erwachsenen ausgleichen und die Immunantwort verstärken.

Durch die Aufnahme eines zusätzlichen B-Stamms in den neuen viervalenten Impfstoff kann die Schutzwirkung weiter erhöht werden – wichtig gerade in Jahren, in denen B-Stämme besonders dominant sind, wie etwa in der schweren Grippesaison 2017/18. (eis)

Quelle: Mitteilung von Seqirus

Mehr zum Thema

In Corona-Zeiten

Grippeschutz wichtiger denn je

Prävention

Influenza plus COVID-19 – ein gefährlicher Mix!

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Homeoffice-Unfälle für die Abrechnung bedeuten

Verschenkter Praxisumsatz

Was Homeoffice-Unfälle für die Abrechnung bedeuten

Jeder fünfte Jugendliche kann sich Pflegetätigkeit vorstellen

Umfrage „Aufwertung sozialer Berufe“

Jeder fünfte Jugendliche kann sich Pflegetätigkeit vorstellen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden