Treat-to-Target-Konzept

Infos für Rheuma-Patienten

Veröffentlicht: 16.12.2014, 16:22 Uhr

WIESBADEN. Zum Treat-to-Target-Konzept hat AbbVie Deutschland eine Patientenbroschüre herausgegeben, die Patienten mit rheumatoider Arthritis über das Konzept informieren und die Arzt-Patientenkommunikation fördern will. Patienten sollen ermutigt werden, stärker am Erfolg ihrer Therapie mitzuwirken, teilt das Unternehmen mit.

Ziel sei es, sich mit dem Arzt auf einen individuellen Behandlungsplan zu verständigen.In der Broschüre erhalten Patienten Einblicke in die vier Hauptprinzipien des Treat-To-Target-Konzepts:- die gemeinsame Entscheidung über die Behandlung- das Ziel der größtmöglichen Verbesserung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität- das Aufhalten der Gelenkentzündung - die daraus resultierende zielorientierte Therapie.

Es gibt Infos zum Therapieziel der klinischen Remission, zur Bedeutung der Messung der Krankheitsaktivität sowie zur regelmäßigen Kontrolle und Anpassung der Therapie. Die Broschüre enthält auch wertvolle Tipps zum Umgang mit der Erkrankung hinsichtlich z. B. Ernährung, Bewegung, Stressbewältigung oder einer gelenkschonenden Arbeitsweise, heißt es in der Mitteilung. (eb)

Erhältlich ist der Ratgeber im Internet auf: http://www.forum-rheumanum.de

Mehr zum Thema

Unternehmen

Medac bespricht ab Juni Kabis Adalimumab

Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie

Appell an Ärzte, Daten zu COVID-19 und Rheuma zu liefern

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Hydroxychloroquin und Antihypertensiva

Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden