Robert Koch-Institut

Infos zur Vermeidung von Hantavirus-Infektionen

Veröffentlicht: 18.02.2019, 15:04 Uhr

BERLIN. Das Robert Koch-Institut (RKI) hat seine Informationen zur Vermeidung von Hantavirus-Infektionen aktualisiert. Das neue Merkblatt enthält unter anderem Empfehlungen, wie man das Eindringen von Nagern in den Wohnbereich verhindert und wie man tote Mäuse und Mäuseausscheidungen beseitigen sollte.

So sollte beim Entsorgen von toten Mäusen auf Handschuhe und einen eng anliegenden Mund-Nasen-Schutz geachtet werden und vermieden werden, Staub aufzuwirbeln, indem Tiere, Fallen und Kot mit Reinigungsmittel besprüht werden. (mmr)

Mehr zum Thema

Modellprojekte

Impfende Apotheken noch in weiter Ferne

Antibiotic Stewardship

Zu Antibiotika braucht es Programme für die Praxis

Neues Coronavirus

Wo es wie viele bestätigte Erkrankungsfälle gibt

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
30 Fragen und Antworten zu „Apps auf Rezept“

FAQ

30 Fragen und Antworten zu „Apps auf Rezept“

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden