TIP

Insulin-Pen rollen und nicht schütteln!

Veröffentlicht:

Viele Diabetiker halten es mit ihrem Insulin-Pen wie James Bond mit seinem Martini-Cocktail: Sie bevorzugen, den Pen zu schütteln. Das ist aber falsch, da dabei Insulinmoleküle zerstört werden und durch Schaumbildung Luftblasen im Insulin entstehen können, so daß dessen Wirkung beeinträchtigt wird.

Empfehlen Sie daher Diabetes-Patienten, vor der Injektion eines Verzögerungsinsulins lieber den Pen mindestens 20 Mal hin und her zu rollen oder vorsichtig zu schwenken. Auch so wird das Insulin gut durchmischt und Wirkstoffschwankungen werden vermieden. Eine Ausnahme bilden schnell wirksame Insuline und das langwirksame Glargin. Diese müssen nicht aufgemischt werden.

Mehr zum Thema

Online-Umfrage

Welche Maßnahmen ergreifen Sie bei Patienten nach Myokardinfarkt?

Kooperation | In Kooperation mit: Amarin
Das könnte Sie auch interessieren
Tipps zur wirtschaftlichen Verordnung von Trulicity®

© iStock.com / erdikocak

Typ-2-Diabetes

Tipps zur wirtschaftlichen Verordnung von Trulicity®

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen