Adipositas

Jeder Zweite an Rhein und Ruhr ist zu dick

Veröffentlicht:

KÖLN. Die Hälfte aller Erwachsenen in Nordrhein-Westfalen ist übergewichtig. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes hatten im vergangenen Jahr 52,8 Prozent der über 18-Jährigen einen Body-Mass-Index (BMI) von 25 und mehr. Zum Vergleich: 2005 waren es 49,4 Prozent. Der Anteil der Übergewichtigen ist bei den Männern mit 62,4 Prozent deutlich größer als bei den Frauen (43,4 Prozent).

Der durchschnittliche BMI im bevölkerungsreichsten Bundesland betrug 25,9. Der höchste Durchschnittswert wurde dabei für Gelsenkirchen mit 26,8 ermittelt, der niedrigste für Münster (24,7). Die Ergebnisse basieren auf einer freiwilligen Zusatzbefragung zum Mikrozensus, bei dem ein Prozent der Bevölkerung befragt wird. (iss)

Mehr zum Thema

So klappt es mit dem Vorsatz

Darauf kommt es beim Abnehmen an

Retrospektive Studie

Wie effektiv sind NOAKs bei übergewichtigen Patienten?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug