Depressionen

Jeder fünfte kriegt Depressionen

Veröffentlicht: 29.08.2006, 08:00 Uhr

ROSTOCK (dpa). Gesellschaftliche Veränderungen haben nach Ansicht der Psychiaterin Dr. Sabine Herpertz dazu geführt, daß fast jeder fünfte Mensch in Deutschland im Lauf seines Lebens eine Depression bekommt.

Anläßlich einer Psychiater-Tagung in Rostock wies sie darauf hin, daß etwa die wachsende Mobilität zu Vereinsamung führe, weil Familien auseinander gerissen werden. Ursache von Depressionen sei oft auch der Druck am Arbeitsplatz. Herpertz rät, mit Streßbewältigung und Sport Depressionen vorzubeugen.

Mehr zum Thema

Kommentar zur Depressionstherapie

Gebt Psychedelika eine Chance!

Remission bei der Hälfte

Erfolg in kleiner Psilocybin-Studie bei Depressionen

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie ist es um die Männerseele bestellt, Dr. Langs?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Gleich bis 4. März kommenden Jahres ist dieses Hotel geschlossen. So weit reichen die jetzt geplanten Maßnahmen zur Verlängerung des Lockdowns im Moment allerdings noch nicht.

Lockdown – Weihnachten – Lockdown

Bund und Länder planen Corona-Verbote bis 2021

Einen neuen Blick auf die Infektionszahlen fordert eine Gruppe von Experten.

COVID-19

Experten wollen weg von 7-Tage-Inzidenz