Bluthochdruck

Katheterbehandlung senkt zu hohen Blutdruck

Veröffentlicht: 19.11.2009, 05:00 Uhr

LÜBECK (eb). Patienten, deren Bluthochdruck sich mit Medikamenten nicht senken lässt, kann künftig geholfen werden: Ein neues Verfahren, eine Katheterbehandlung an der Niere, kann zu hohen Blutdruck senken.

"Behandelt wird mit einem Katheter, der über die Leiste bis zu den Arterien vorgeschoben wird, die die Nieren mit Blut versorgen”, erläutert Professor Joachim Weil vom Uniklinikum Schleswig-Holstein.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Planlos gegen Diabetes

Prävention

Planlos gegen Diabetes

Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

„Prime Editing“

Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen