TIPP DES TAGES

Knoten sind oft ein Hinweis auf Rheuma

Veröffentlicht: 05.04.2007, 08:00 Uhr

Fallen bei einem Patienten schmerzlose knotige Veränderungen an Stellen erhöhten Drucks auf, zum Beispiel an Ellenbogen, an Fingern oder am Achillessehnenansatz, kann das ein erstes Zeichen für Rheuma sein.

Darauf machen britische Kollegen von der Norfolk und Norwich Universität aufmerksam. Denn die typischen Rheumaknoten, die üblicherweise bei seropositiver chronischer Polyarthritis auftreten, können bei einigen Patienten dem Krankheitsbeginn lange Zeit vorausgehen. Solche Patienten sollten dann engmaschig auf den möglichen Beginn der Erkrankung kontrolliert werden.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Besonders Kinderkliniken könnte das Versorgungsverbesserungsgesetz helfen.

Versorgungsverbesserungsgesetz

Kinder-und Jugendmedizin soll Bestandsschutz erhalten