Magen-Darmkrankheiten

Koletzko wird Präsident der ESPGHAN

MÜNCHEN (eb). Hohe Auszeichnung für Professsor Berthold Koletzko, Abteilungsleiter am Dr. von Haunerschen Kinderspital der Universität München.

Veröffentlicht:

Er wurde zum President-Elect (2012-2013) und Präsidenten (2013-2016) der European Society for Paediatric Gastroenterology, Hepatology and Nutrition (ESPGHAN) gewählt.

ESPGHAN ist die Fachgesellschaft Europas auf dem Gebiet der pädiatrischen Gastroenterologie, Hepatologie und Ernährung.

Sie hat einer Mitteilung zufolge Einfluss auf Patientenversorgung, Ausbildung sowie Gesundheitsförderung im Kindes- und Jugendalter.

www.espghan.org

Mehr zum Thema

6. November

Aktionstag klärt auf: Krank durch Ernährung?

Galenus-Gewinner – Orphan Drugs

Givlaari®: Chance bei hepatischer Porphyrie

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Gekommen, um zu bleiben: Videosprechstunden sind erst mit Beginn der Pandemie von Vertragsärzten häufiger genutzt worden. Seither hat sich die Anzahl abgerechneter Videosprechstunden auf niedrigem bis mittlerem sechsstelligem Niveau im Monat eingependelt.

© Monika Skolimowska / dpa / pictu

Aktuelle Zi-Zahlen

Videosprechstunden auch 2021 auf erhöhtem Niveau

In vielen Kliniken bleibt kaum Zeit für die Weiterbildung, beklagen die jungen Ärzte.

© fizkes / stock.adobe.com

MB-Barometer offenbart

Ärztliche Weiterbildung in vielen deutschen Kliniken ein Fiasko!

Die Preisfindung bei neuen Arzneien soll nach dem Willen der Krankenkassen reformiert werden.

© peterschreiber.media / stock.adobe.com

Forderung an Politik

AOK will veränderte Regeln für Preisfindung neuer Arzneimittel