Gentechnik

Koreanischer Klonforscher entschuldigt sich

Veröffentlicht: 13.01.2006, 08:00 Uhr

SEOUL (dpa). Der umstrittene südkoreanische Klonforscher Woo Suk Hwang von der Nationalen Universität in Seoul hat sich für die nachgewiesene Fälschung seiner vermeintlich bahnbrechenden Stammzellen-Studien entschuldigt.

Er übernehme dafür die volle Verantwortung, sagte Hwang gestern bei einer Pressekonferenz in Seoul. Er blieb jedoch bei seiner Behauptung, daß er nicht bewußt gefälscht habe und unschuldig sei. Zwei Tage zuvor hatte die Universität mitgeteilt, daß Hwang nie menschliche embryonale Stammzellen geklont habe (wir berichteten).

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Neuer Subtyp der Herzschwäche?

HFrecEF

Neuer Subtyp der Herzschwäche?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden